Dritter Sieg des Streckenrekordhalters Dickson Kurui – Neue Streckenrekorde bei den Schülerinnen und Schülern über 2,5 km.

Dieses Jahr (16.09.) hatte der Arcadenlauf in die Mönau der TV 48-Triathlonabteilung beste Wetterbedingungen. Die Läufe konnten bei idealen Ausdauersport-Temperaturen ohne Regen stattfinden und bei der abschließenden 10-km-Siegerehrung samt Ausklang am Kitzmann-Weißbier-Stand wärmte die Herbstsonne die Athleten und Helfer nochmal sehr angenehm.

Jan Pluta und Hanna Lökkös knacken den Streckenrekord beim Schülerlauf

Der 2,5 km Schülerlauf mit 84 Aktiven bildete den Auftakt und war gleich einer der Höhepunkte des Tages mit zwei neuen Streckenrekorden. Jan Pluta vom SSV Forchheim konnte mit 8:43 Min. die bisherige Bestmarke um 5 Sekunden verbessern. Er gewann knapp vor dem Vorjahressieger Conrad Voigt mit 8:49 Min. Den 3. Gesamtplatz belegte dann Jan Borgschulze in 9:28 Min. Bei den Schülerinnen konnte Hanna Lökkös vom TV 48 ihren Vorjahressieg wiederholen und diesmal sogar eine neue Streckenmarke mit 9:37 Min. (bisher 9:47 Min.) aufstellen. Zweite wurde Lara Rudolph (ebenfalls TV 48) mit 10:37 Min. vor Jacqueline Nun vom LAC Quelle Fürth mit 11:01 Min.

TVE-Doppelsieg beim 5 km Hobbylauf

Der 5 km Hobbylauf mit 174 Finishern bot ebenfalls ein schnelles Rennen. Sebastian Kern vom TV 48 konnte sich im Stadion von seinen Verfolgern leicht absetzen und gewann schließlich in sehr guten 17:26 Min. vor Roland Rigotti (TSV Neuburg/Donau) in 17:29 Min. und Jannik Hoffmann als Dritter (TV 48) mit 17:36 Min.

Auch bei den Damen gab es einen Heimsieg durch die 17-jährige TV-Triathletin Tanja Neubert. Sie unterbot dabei als einzige die 20-Min.-Marke in 19:58 Min. Ihr folgte auf Platz 2 die Erlanger M-netKurz-Triathlon-Gesamtsiegerin 2017, Lena Gottwald (TSV Zirndorf), in 20:08 Min. vor Katharina Kern (TV 48) in 20:18 Min.

Dickson Kuruis dritter Streich

Am 10 km Hauptlauf auf der seit 30 Jahren unveränderten Mönauwald-Runde nahmen dann 446 LäuferInnen teil. Es war wieder ein großartiges Feld, welches sich am Kanal zum Start aufstellte. Der Streckenrekordinhaber Dickson Kurui aus Kenia zeigte von Anfang an, dass er die Verbesserung der bei herausragenden 29:30 Min. stehenden Marke vorhatte. Erst nach einigen Kilometern konnte er den Rhythmus von unter 3:00 Min. pro km nicht mehr ganz halten, gewann aber souverän in der Top-Zeit von 30:14 Min. Den zweiten Platz konnte Jürgen Wittmann (LAC Quelle Fürth) in 33:51 Min. knapp vor dem Vorjahressieger und aktuellen bayerischen Vize-Marathonmeister Markus-Kristan Siegler von der LG Erlangen mit 33:59 Min. erobern.

Bei den Damen gelang es der 18-jährigen Anja Bertleff von der LAC Quelle Fürth, sich erstmals in die Arcadenlauf-Sieger-Liste einzutragen. Sie blieb mit 38:59 Min. als einzige Dame unter 40 Min. Auf Platz 2 folgte Sarah Hahn in 40:16 Min. vor der Zweiten des Jahres 2016, Ursula Schürle von der DJK Teutonia Gaustadt, mit 41:21 Min. angefertigten Rennrollstuhl erstmals am Arcadenlauf in die Mönau teil. Nico kann aufgrund seiner Behinderung keine eigenständige Sportart betreiben. Daher kam sein Vater auf die Idee, einen gemeinsamen Sport für Nico und ihn zu finden. Diese Möglichkeit bietet das Laufen, und gerade die herrliche Mönau-Waldstrecke hat Nico lt. seinem Vater begeistert.

Danke

Ein herzliches Dankeschön geht auch heuer wieder an unsere zahlreichen Helferinnen und Helfer, die für einen reibungslosen Ablauf des Arcadenlaufes von der Startnummernausgabe bis zur Siegerehrung, vom Zielaufbau bis zum Zielabbau sorgten.

Besonders gefreut haben wir uns, dass mit Ausnahme des kurzfristig erkrankten Dr. Christopher Lieb (LIEB Rechtsanwälte), der für den 5 km Lauf gemeldet war, alle Sponsoren auch beim Arcadenlauf vor Ort vertreten waren: Die ERLANGEN ARCADEN waren beim Haupt- und Hobbylauf zahlreich vertreten. Selbst der ehemalige Center-Manager Norman Naehrig, den es mittlerweile beruflich nach Norddeutschland verschlagen hat, ließ es sich nicht nehmen, zu „seinen“ Arcadenlauf zurückzukommen. Stefan Wilk von der Marketing-Abteilung bei PUMA finishte im Hauptlauf, Hella Vestner-Lieb von Vestner Personal & Dienstleistungen finishte beim 5 km Hobbylauf ebenso wie Johannes Hofmann, Vorstandmitglied der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG. Und Peter Kitzmann von der Privatbrauerei Kitzmann nutzte eine Radl-Tour zum TVE dazu, die Teilnehmer im Ziel kräftig anzufeuern.

Es ist schön zu sehen, dass die Sponsoren nicht nur Sponsoren sind, sondern sich offensichtlich auch sehr stark mit dem Erlangen Arcadenlauf identifizieren, wovon neben der persönlichen Anwesenheit auch die in den meisten Fällen bereits langjährige Unterstützung zeugt.

Ausblick

Der 32. ERLANGEN ARCADEN-LAUF IN DIE MÖNAU findet, vorbehaltlich der Genehmigung durch den BLV, am Samstag, 15. September 2018, statt.

Jennifer Steib